THE BMW GOLF CHALLENGE

Mit dem Traumschlag zu traumhaften Preisen

Neues Jahr – neue Herausforderungen

Zur Saison 2021 wird das bekannte Format „Nearest to the Pin“ durch die THE BMW GOLF CHALLENGE ersetzt.

Wer schon immer einen gestandenen Profi besiegen wollte, hat diese Saison die beste Gelegenheit dazu. Schlage den Ball an einem zuvor festgelegten Par 3 näher als Esther oder Max an die Fahne und gewinne mit etwas Glück ganz besondere Preise.

Grundlage für die Challenge sind die Ergebnisse der Profis. Mit dem Mittelwert aus jeweils 10 Schlägen wird eine Distanz zur Fahne bestimmt, welche es zu schlagen gilt.

Der zu unterbietende Wert wird auf der ausgewählten Spielbahn markiert. Sie nehmen automatisch teil. Sollte Ihnen der Traumschlag gelingen, können Sie sich, ähnlich wie beim Nearest to the Pin, auf einer Liste vermerken. Mit etwas Glück ziehen genau Sie das ganz große Los.

Hier geht es für alle Gewinner zum Login in den exklusiven THE Club der THE BMW Golf Challenge.

THE Club

MAX KIEFFER

Der in einer Golfer-Familie aufgewachsene Bergisch-Gladbacher war unter anderem bereits im Alter von 15 Jahren Teil des deutschen Nationalkaders und agierte im Jahr 2006 beim Junior Ryder Cup als Mitglied des europäischen Teams. Diesem gelang es damals, als Titelverteidiger mit einem Unentschieden die begehrte Trophäe in Europa zu halten. Seit 2010 bewegt Kieffer sich in der Profisparte des Golfsports, in diesem Jahr qualifizierte er sich erstmals über die Challenge Tour für die European Tour.

Besondere Aufmerksamkeit erregte sein zweiter Platz bei der Open de España, bei welcher er sich ein mittlerweile historisches Stechen über neun Löcher mit Raphaël Jacquelin geliefert hatte. Nach zahlreichen weiteren zweiten Plätzen ist der erste Sieg nur noch eine Frage der Zeit.

ESTHER HENSELEIT

Schon als junges Mädchen schulterte Esther Henseleit ihr Golfbag und erzielte ihre ersten Unterspielungen im „Golfclub am Meer“ in Bad Zwischenahn, unweit ihrer niedersächsischen Heimatstadt Varel. Mit dem Wechsel zum Hamburger Golfclub Falkenstein im Jahr 2013 nahm dann auch die Karriere der heute 22-Jährigen weiter an Fahrt auf. Seit 2014 ist Henseleit Mitglied der deutschen Nationalmannschaft, im Jahr 2016 gewann sie die Bronzemedaille bei der internationalen Amateurmeisterschaft der Damen und wurde 2017 für den PING Junior Solheim Cup nominiert.

Heute ist Esther Henseleit erfolgreiche Profi-Golferin auf der Ladies European Tour und der LPGA Tour. Ihr bislang größter Erfolg: 2019 gewann sie auf der LET die Order of Merit und wurde als „Rookie of the Year“ sowie als Hamburgs Sportlerin des Jahres ausgezeichnet.